Die häufigsten Fragen zu den eCommerce AGB der IT-Recht Kanzlei für den Onlinehandel in Deutschland und International haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt.

Sollten Sie weitere Fragen haben stehen wir Ihnen natürlich sehr gerne persönlich zur Verfügung.

1. Was umfasst das Angebot genau?

Das Angebot umfasst die Bereitstellung von buchbaren (frei konfigurierbaren) Rechtstexten über das Mandantenportal der IT-Recht Kanzlei. Sie haben über das Mandantenportal Zugriff auf diese Texte, die Ihnen in folgenden Formaten abgelegt werden: PDF, HTML, Text.

Die Rechtstexte werden natürlich laufend aktualisiert und den jeweils geltenden rechtlichen Anforderungen angepasst.

Haftung: Selbstverständlich haftet die IT-Recht Kanzlei – wie bei Anwaltskanzleien gesetzlich vorgeschrieben – für die Abmahnsicherheit ihrer Rechtstexte. Dies umfasst etwa die Freistellung von Kosten für eine Abmahnung aufgrund unserer Rechtstexte sowie die Freistellung von Kosten aus einer gerichtlichen Auseinandersetzung im Zusammenhang mit unseren Rechtstexten.

2. Was umfasst das Angebot nicht?

Es findet keine weitergehende Rechtsberatung oder wie auch immer geartete Prüfung einer Online-Präsenz statt. Auch die Einbindung der AGB in den jeweiligen Shop oder die Handelsplattform wird nicht geprüft. Es werden ausschließlich abmahnsichere AGB und Rechtstexte zur Verfügung gestellt.

3. Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit für die AGB mit Updateservice?

Ja, diese beträgt allerdings nur 1 Monat. Danach ist der AGB-Service-Vertrag jederzeit zum Ende eines Monats kündbar.

Warum wir unsere AGB-Services mit einer so flexiblen Kündigungsmöglichkeit anbieten ?

Ganz einfach, weil:

  • wir von der Qualität unserer Leistung überzeugt sind.
  • wir auf eine langfristige Mandantenbindung aus Überzeugung Wert legen, und zwar ohne vertraglichen Knebel.
  • wir die Dynamik des Onlinehandels kennen und dieser mit der nötigen Flexibilität begegnen wollen.
  • die stetige Pflege der Rechtstexte aufgrund der Abmahngefahr unabdingbar geworden ist.
  • Sie bei uns einen Rechtsanwalt als Ansprechpartner haben, und keine Vertriebshotline.
  • wir als Kanzlei für Sie vollumfänglich bei der Durchsetzung Ihrer rechtlichen Belange tätig werden können.

4. Darf ich nach erfolgter Kuendigung die Rechtstexte behalten?

Ja, natürlich, die erworbenen Rechtstexte verbleiben in Ihrem Eigentum. Lediglich der juristische Update-Service endet.

5. Was ist der Unterschied zwischen Basis-AGB und Professionell-AGB?

Basis-AGB sind für den B2C-Bereich optimiert (also das Verkaufen gegenüber Verbrauchern).

Professionell-AGB decken den B2C- aber auch den B2B-Bereich ab (regeln also auch das Verkaufen gegenüber Unternehmern und erschweren diesen insbesondere, gegen den Verkäufer im Rahmen der Mängelrechte vorzugehen).

6. Wie lange dauert die Erstellung der Rechtstexte?

In aller Regel erfolgt die Erstellung der Rechtstexte noch am Tag der Bestellung. Sie werden benachrichtigt, sobald Ihre gebuchten Rechtstexte im Mandantenportal der IT-Recht Kanzlei für Sie zur Verfügung stehen.

7. Wie wird abgerechnet?

Die Rechnungslegung orientiert sich ganz nach Ihren Bedürfnissen. Sie erhalten die Rechnung gerne

  • monatlich
  • vierteljährlich
  • halbjährlich oder
  • jedes Jahr

8. Beantwortet die IT-Recht Kanzlei kostenlos Rueckfragen zu den bereitgestellten Rechtstexten?

Ja, natürlich stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.